News

R & W System weiter auf Erfolgskurs

„Unser Konzept des Bauens mit offenen Karten macht sich bezahlt“, freuen sich Gerhard Cordes und Karl-Heinz Lake, Geschäftsführer der R & W System GmbH. „Wir haben gut zu tun.“

So baut R & W System derzeit in Aurich einen modernen Markt für einen Lebensmitteldiscounter. Der Auftragswert liegt bei rund 2,4 Millionen Euro. Die Fertigstellung ist für Oktober geplant. Ein ganz ähnliches Projekt wird zeitgleich in Pewsum realisiert. „Wir hatten 2017 in Hesel einen Supermarkt zwei Wochen vor der geplanten Eröffnung fertiggestellt“, so Lake. „Damit hatten wir unsere Leistungsfähigkeit klar unter Beweis gestellt und wurden mit neuen Aufträgen belohnt.“

Von Ende Mai bis Anfang November modernisiert R & W System im Auftrag der in München ansässigen ILG-Gruppe die Rathaus-Mall in Dormagen im laufenden Betrieb. Das Auftragsvolumen beträgt 1,9 Millionen Euro. In Hamburg-Schnelsen ist für Anfang Juli der Baubeginn für ein mehrgeschossiges Gebäude mit 47 Wohnungen mit einem Auftragswert von gut 8 Millionen Euro geplant. Und fast vor der Haustür des Hauptsitzes des Unternehmens, in Meppen-Nödike, läuft derzeit der Bau des Vitus-Ambulanzzentrums auf Hochtouren.

Als Teil der in Meppen ansässigen Rücken & Partner Gruppe ergänzt R & W System seit 2010 das Portfolio des 1960 gegründeten Ingenieurbüros um die Bauausführungsdienstleistungen eines Generalübernehmers. Den Erfolg führt Gerhard Cordes auch auf das R & W Partnerschaftsmodell zurück, das im mittelständischen Bereich seinesgleichen sucht. „Was wir im Rahmen des R & W Partnerschaftsmodells kalkulieren, planen und umsetzen, erfolgt im Open-Book-Verfahren und ist somit vollkommen transparent“ erklärt Cordes.

Für einige der Projekte, die R & W realisiert, sind die Rücken & Partner Ingenieurgesellschaften als General- oder Fachplaner tätig, so zum Beispiel für das Vitus-Ambulanzzentrum in Meppen oder den Lebensmitteldiscounter in Aurich. Die Rücken & Partner Gruppe beschäftigt heute über 110 hochqualifizierte Mitarbeiter an sechs Standorten. Für den weiteren Ausbau der Marktposition und die Erzielung neuer Wachstumsziele werden weitere Mitarbeiter gesucht. „In der gesamten Gruppe können wir auf der Stelle mindestens zehn Planer, Zeichner und Ingenieure einstellen“, so Lake.

 

Zurück