News

Aus der Praxis lernen: Generalplaner Rücken & Partner hält Gastvortrag am Campus Lingen

Wirtschaftsverband Emsland organisiert CampusTalk für Studierende des Campus Lingen

Lingen (Ems). Eine besondere Vorlesung erhielten knapp 50 Studierende des Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen in dieser Woche. Trotz früher Uhrzeit lauschten sie einem Gastvortrag der Rücken und Partner Ingenieurgesellschaften, der im Rahmen der CampusTalks gehalten wurde. Der COO der Rücken & Partner Gruppe Ansgar Winkeler und der Prokurist Elektroplanung Torsten Strotmann übernahmen eine Veranstaltung von Herrn Prof. Terörde, Professor für elektrische Energie- und Antriebstechnik, und referierten über das Thema Gebäudetechnik. Die vom Wirtschaftsverband Emsland initiierten CampusTalks dienen der Vernetzung regionaler Unternehmen mit den Studierenden des Campus Lingen. Dabei halten Vertreter der Unternehmen Gastvorträge, um den Studierenden einen Einblick in die Praxis zu ermöglichen und erste Kontakte zu knüpfen.

Gastvortrag am Campus Lingen

Viele Studierende waren der Einladung gefolgt und nahmen am CampusTalk der Rücken und Partner Ingenieurgesellschaften teil. Herr Prof. Terörde begrüßte die Studierenden und betonte, wie wichtig es sei, im Studium auf das Berufsleben vorbereitet zu werden. „Mir ist es wichtig, dass ihr einen Einblick in das Arbeitsleben bekommt. Daher freue ich mich sehr, dass Herr Winkeler und Herr Strotmann heute über ihr Unternehmen und die Projekte berichten“, so Terörde. Die Veranstaltung begann mit einer Vorstellung des Unternehmens als Generalplanungsbüro und dem sich daraus ergebenden Handlungsfeldern zwischen Kunde und ausführendenden Handwerksunternehmen. Die beiden Vertreter betonten besonders die Relevanz des Projektmanagements in Verbindung mit einem besonderen Fokus auf wesentliche Planungs- und Realisierungsfaktoren wie Qualität, Budget- und Termineinhaltung als Grundlage für den Projekterfolg aller Beteiligten. Zur Veranschaulichung der Tätigkeiten eines Generalplanungsbüros beschrieben sie die Vielseitigkeit der Fachingenieurleistungen, die R&P für das Validierungszentrum der Krone Gruppe in Lingen erarbeitet hatten. Im Anschluss entstand eine lebhafte Diskussion, die das Interesse der Studierenden an dem Thema verdeutlichte. „Wir haben uns über die Möglichkeit, am Campus Lingen zu referieren, sehr gefreut“, fasste Ansgar Winkeler den Vormittag zusammen. „Für uns war es eine gelungene Veranstaltung mit interessierten Studierenden und spannenden Fragen.“

Auch Mechtild Weßling, Geschäftsführerin des Wirtschaftsverbandes Emsland, betonte die Relevanz der Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Hochschule. „Es ist wichtig, dass die Studierenden bereits frühzeitig Kontakt zu Unternehmen in der Region aufnehmen und Einblicke in die Praxis erhalten. So bekommen sie realistische Vorstellungen über die Berufsbilder und lernen die Vielfalt und Potentiale der Firmen vor Ort kennen.“ Für die Unternehmen bietet das Format die Möglichkeit, sich und seine Tätigkeiten darzustellen und bereits früh Kontakt zu potentiellen Arbeitnehmern aufzunehmen. Die positive Resonanz sowohl der Studierenden als auch der Rücken und Partner Ingenieurgesellschaften zeugt von dem Erfolg und der Relevanz des Formats.

Zurück